Qualitätsmanagement

SAFEGUARD nimmt den Anspruch an höchste Qualität wörtlich. Wir haben ein Qualitätssystem entwickelt, das auf der ISO-Norm aufbaut und für unsere Prozesse und Aktivitäten maßgeschneidert ist. Jeder einzelne Mitarbeiter ist mit den im Qualitätshandbuch festgelegten Regelungen genauestens vertraut, wodurch eine konstant hohe Qualität garantiert wird.

Die Qualitätskontrollen werden an sieben verschiedenen Stellen durchgeführt:

  1. Bei den Material-Lieferanten
  2. Bei Anlieferung der Rohstoffe im Logistikzentrum SAFEGUARD Deutschland
  3. Nach der Ankunft der Rohstoffe im Produktionsbetrieb bei SAFEGUARD in Rumänien
  4. Während der laufenden Produktion
  5. Beim Finishing / Endkontrolle
  6. Beim Versand
  7. Nach der Ankunft der fertigen Ware bei SAFEGUARD Deutschland

Unabhängig davon führen wir fortwährend Stichprobenkontrollen durch. Zusätzlich wird die korrekte Funktion jeder Strickmaschine zu Beginn jeder Schicht, also drei Mal am Tag, überprüft. Eventuelle Störungen oder Problemfälle können so unmittelbar behoben werden. Auch der stetige Informationsfluss zwischen Basis, Gruppenleitung und Unternehmensführung ist gesichert durch regelmäßige, schriftlich dokumentierte Besprechungen und einer systematischen Aufgabenzuweisung und -nachverfolgung.

Weiterhin haben wir für die Angebotserstellung und den Einkauf Qualitätsrichtlinien definiert, anhand derer wir intern bei uns wie auch extern bei den Vorlieferanten die Erfüllung aller Auftragsbedingungen prüfen. Alle Vorlieferanten müssen unsere Qualitätsrichtlinien vor einer Zusammenarbeit schriftlich bestätigen.